Ausstellung Reiner Wagner
22.5.-4.7.2020
Ausstellung Reiner Wagner
22.5.-4.7.2020

Suche

Leo Putz

Ölgemälde Zeichnungen Pastelle

17. September – 30. Oktober 2010

 

PROF. LEO PUTZ

1869 am 18. Juni wird LEO PUTZ in Meran geboren

1885 Ausbildung bei Prof. Robert Poetzelberger und an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Gabriel v. Hackl

1891 Akademie Julian, Paris

1895 Erste Ausstellung in der Sezession München

1899 Gründungsmitglied der Künstlergruppe SCHOLLE

1909 bis 1915 Hartmannsberg – Landschafts-Kahn- und Aktbilder sind bleibende Themen seines Schaffens und Erfolges.

1916 bis 1928 München/Gauting, Zahlreiche internationale Ausstellungen und Auszeichnungen

1929 bis 1933 Reise nach Südamerika (Argentinien und Brasilien)
LEO PUTZ weiß nicht, was ihn dort erwarten wird – aber er findet Ursprünglichkeit, neue Schaffenskraft und „wiedergefundene Jugend“. Er entwickelt seinen ureigenen Malstil weiter und erreicht einen zweiten Höhepunkt in seinem Schaffen. Die Jahre in BRASILIEN sind für LEO PUTZ, völlig unerwartet, die mitunter glücklichsten in seinem Leben. Die neue Umgebung hat eine neue Malerei entstehen lassen, die durch eine tropische, leuchtende Farbpalette und exotische Themen voller Lebensfreude und Sinnlichkeit auszeichnet. Es entstehen zahlreiche Landschaftsbilder, Portraits sowie Menschengruppen in ihrer tropischen Umwelt.

1936 Rückkehr in das elterliche Rufinhaus seiner Heimatstadt Meran bis zu seinem Tod am 21. Juni im Jahr 1940